eBay

Ich glaube, mein eBay-Konto, gegründet am 1. April 1999, ist meine älteste, noch aktive, Internet-Präsenz. Und da ich seit vier Jahren nicht mehr bei eBay tätig war, musste ich eben, beim Erstellen einer neuen Auktion, erst nochmal beweisen, daß das auch tatsächlich ich bin, der da seine “Michael Clayton”-Blu-ray versteigern möchte.

Und dazu sollte ich mich von eBay anrufen lassen und einen geheimen Code aufschreiben. Dumm nur, daß es die Telefonnummer, die ich vor fast 10 Jahren angegeben hatte, nicht mehr gibt. Und selbst wenn, das Zimmer steht lange leer, da wäre sicherlich niemand ans Telefon gegangen. Also habe ich meine neue Nummer eingetippt, doch dies ging nur in Verbindung mit der Antwort auf eine “persönliche Frage”, und zwar: “Wie lautete der Mädchenname ihrer ersten Freundin/ihres ersten Freundes?”

Mh. Den Nachnamen meiner ersten Freundin konnte ich noch aus dem Gedächtnis kramen (und danke, eBay, daß du mich an diese unschöne Zeit erinnerst!), aber das war im Jahr 2001! Bei der Kontoeröffnung hatte ich diese Frage sicherlich mit irgendwelchem Kauderwelsch beantwortet; wer konnte denn auch ahnen, daß sowas jemals wieder auftaucht!

Letztendlich konnte ich meine Mitgliedschaft dann verifizieren, in dem ich bei eBay anrief und der netten jungen Dame, die ihren Sonntag-Nachmittag im Callcenter verbringen muss, eine Zahlenfolge auf dem Bildschirm vorlas und mein Geburtsdatum verriet. Wie genau das meine Identität bewies, weiß ich auch nicht, aber was solls. Hauptsache ich werde diese schreckliche Blu-ray eines Films, der besseres verdient hat, wieder los.

2 thoughts on “eBay

  1. Ich glaube ich hab dir schon einmal erklärt, dass dein eBay-Account nicht vom 1. April 1999. In der Anfangszeit hat ebay einfach nur nicht gespeichert, wann ein Account erstellt wurde. Als sie dann damit angefangen haben, bekamen alle alten Accounts den 1. April.

    Deine Antwort aus dem Jahr 2001 könnte also durchaus stimmen…

    Allerdings frage ich mich: Ehebruch schon beim ersten Partner?

  2. Die älteste Aufzeichnung über meine eBay-Tätigkeiten ist eine Kundenbewertung vom 27.12.99. Der 1. April ist vielleicht nicht ganz richtig, aber das Jahr stimmt.

    Ich hatte den tatsächlichen Nachnamen meiner ersten Freundin ja probiert, die Antwort wurde als fasch abgetan. (Am Rande: Wenn mit ‘Mädchenname’ allerdings der Nachname bei der Geburt gemeint ist, hätte ich das gar nicht wissen können; sie war adoptiert!)

    Ich meine mich zu erinnern, daß ich solche ‘Sicherheitsfragen’ in diesen Zeiten nie sonderlich ernst genommen hatte. Ich hielt mein Passwort für sicher (und merk-würdig) genug, um das ganze nicht mit verhältnismäßig einfach herauszufindenen Fakten wie dem Namen des ersten Haustieres oder dem Mädchennamen der Mutter aufs Spiel zu setzen.

    Vielleicht habe ich daher auch gerade wegen der damaligen Unbeantwortbarkeit der Frage die um die erste Freundin gewählt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: