Brüder töten sich nicht.

Der Pfandflaschenabgabeautomat des hiesigen Nahkaufs ist der letzte Schrott. In dem halben Jahrzent, das ich jetzt schon hier wohne ist es noch nicht einmal vorgekommen, daß der Automat beim Abgeben von Flaschen nicht auf irgendeine Art und Weise den Dienst verweigert. “Flasche nicht akzeptiert.” “Automat voll.” “Fehler.” “Selbstzerstörungssequenz eingeleitet.” Nur ein paar der vielen, von unnötig unangenehmen Alarmgeräuschen begleiteten Fehlermeldungen.

Und wofür das alles? Acht Cent Pfand auf eine Glasflasche sind ein Witz. Kein Wunder, daß man leere Bierflaschen häufiger in Scherben auf dem Boden findet als in der Schlange vorm Automaten.

Aber man ist ja umweltbewusst und so und kämpft brav mit dem Automaten. Auch wenn er von einem großen, struppigen, aber letztendlich doch liebenswürdigen Strassenköter bewacht wird.

Und so war ich dann auch gerade am Betrachten besagten Hundes, als dessen großes, struppiges, aber letztendlich doch ungewaschenes Herrchen neben mich trat und mir ins Ohr säuselte, daß ich keine Angst vor dem Hund haben müsse.

Noch bevor ich erwidern konnte, daß ich gar keine Angst vor dem Hund habe, erklärte er mir, weiterhin sanft säuselnd: “Denn Hunde sind Tiere. Und Tiere sind die Brüder des Menschen. Und Brüder töten sich nicht.”

“Ausser Kain und Abel halt” schoss das Totschlagargument aus mir heraus.

Damit hatte er wohl nicht gerechnet, faselte etwas, das, von der Tonhöhe ausgehend, vielleicht für seinen Hund bestimmt war, und kehrte dann zur Ausgangsfeststellung zurück: “Vor dem musst du keine Angst haben!”

“Wenn ich ehrlich bin habe ich vor dir mehr Angst als vor ihm” entgegnete ich, und verkniff mir noch “Allein von der Ansteckungsgefahr her” hinzuzufügen.

Meine Begleitung sah seinen humorfreien Blick ob dieser Bemerkung als Grund, mal eben in die Unterhaltung einzusteigen und stellte klar, daß ich ja nur Spaß mache. Nicht, daß dem so wäre.

Dem Objekt der Diskussion hingegen wurde das ganze dann allerdings wahrscheinlich zu langweilig; er deutete an, zu einem anderen, schöneren Ort weiterziehen zu wollen. Sein Herrchen erfüllte ihm den Wunsch.

Und der Pfandautomat war auch gerade wieder repariert worden.

6 thoughts on “Brüder töten sich nicht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: