Best of 2009: TV

Ja, Fernsehen geguckt hab ich auch viel dieses Jahr. Aber weniger als letztes Jahr, oder zumindest nicht mehr als letztes Jahr. Ich habe auch bewusst vermieden, neue Serien anzufangen (bis auf eine Ausnahme). Hier mal meine Höhepunkte aus dem Jahr 2009:

LOST
LOST ist ja so viel mehr als nur eine Fernsehserie. Die Podcasts, die Foren, die Blogs, die Wikis, die Videos, die Theorien… Wenn ich jemals über ein anderes Thema so viel gelesen und nachgedacht hätte wie über LOST wäre meine Abi-Note bestimmt um einiges besser!

The Mentalist
Muß einem als X-Phile eigentlich gefallen. Plus für mich als Sprach-Nerd der Bonus, daß der Australier Simon Baker einen tollen amerikanischen Akzent hinbekommt, der sich vor Hugh Lauries House nicht zu verstecken braucht.

It’s Always Sunny in Philadelphia und Curb Your Enthusiasm
Weil Fremdschämen toll ist.

Breaking Bad und Big Love
Durchgehend fantastische schauspielerische Leistungen und große, staffelübergreifende Handlungen.

Sit Down Shut Up
Es kommt mir immer wieder vor, als wäre SDSU extra nur für mich gemacht worden. (Die Einschaltquoten bestätigen diese Theorie…)

Pushing Daisies
Die Dialoge! Wie Joss Whedon zu seinen besten Zeiten. Und weils einfach nur schön war.

Modern Family
Die einzige neue Serie, die ich dieses Jahr angefangen habe. Und ich kann mir kaum vorstellen, daß es eine bessere gibt. Modern Family ist bisher absolut perfekt.

Soviel zu den Serien. In Sachen Late Night fing das Jahr mit der Gewißheit an, daß Conan O’Brien (yay!) die Tonight Show übernehmen und Jimmy Fallon (meh?) seinen Sendeplatz bekommen würde. Konnte das gut gehen?

Ja und nein. Entgegen jeder meiner Vorraussagen musste ich feststellen, daß Conans Tonight Show nicht sehendwürdig ist. Und daß Late Night with Jimmy Fallon die beste Sendung in der Geschichte des Universums ist.

Auch an der Comedy/Talk-Front weiterhin vorne mit dabei: The Daily Show with Jon Stewart, The Colbert Report und Real Time with Bill Maher.

Ach ja, deutsches Fernsehen hab ich auch ab und zu mal geguckt. Zum Beispiel Wer wird Millionär, Germany’s Next Top Model, Schlag den Raab und MTV Home.

4 thoughts on “Best of 2009: TV

  1. Jemand mit einem nachweisbar so bescheidenen Musikgeschmack wie du sollte sich eigentlich enorm für Glee begeistern können. Hast du dir das mal angesehen? It’s always sunny in Philadelphia würde ich ja auch gerne gucken, aber ich habe noch nirgends die erste Staffel gefunden :(

      • That’s not how I roll. Ich kaufe keine DVD Boxen wenn ich nicht weiß, dass mir der Inhalt gefällt. Vielleicht mal dieses Ausleih-Gedöns probieren

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: