7. Spieltag

… oder: Na endlich!

10 Tore an einem Tag, das sieht man doch gerne. Argentinien, Griechenland und Mexiko haben verdient gewonnen und mit Frankreichs trauriger Vorstellung geht das tägliche Favoritensterben weiter. Südafrika hat sich zwar zuletzt auch nicht mit Ruhm bekleckert, aber mit dem Heimvorteil und millionen Vuvuzelas im Rücken könnten sie es tatsächlich schaffen, die Franzosen torlos aus der WM ausscheiden zu lassen. Und – bei aller Francophilie auf meiner Seite – besonders leid täte mir das in Anbetracht ihrer bisherigen Leistung nicht.

Argentinien und Griechenland hatten beide das Glück ein wenig auf ihrer Seite (Eigentore, rote Karten), aber auch viele tolle Tore. Wenn sie nächste Woche aufeinandertreffen gilt Argentinien zwar als eindeutiger Favorit, aber die letzten Tage haben ja gezeigt, daß alles möglich ist. Ich werde jedenfalls den Griechen und ihrem (unseren?) Otto die Daumen drücken.

Und morgen endlich das zweite Spiel der deutschen Mannschaft, die dann hoffentlich zeigen kann, daß der Sieg über Australien kein glücklicher Zufall war. Ob ich mich spontan zum PV mitnehmen lasse, weiß ich noch nicht; momentan habe ich mehr Lust, mir das Spiel in Ruhe zu hause anzuschauen. Aber mal sehen.

Die Spiele der USA und England könnten auch interessant werden. Ich würde mich jedenfalls freuen, morgen wieder Tore im zweistelligen Bereich zu sehen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: