La curiosité a tué le chat.

Mein französischer Mitbewohner hat die erste Staffel von How I Met Your Mother auf deutsch hier, und obwohl ich es ja eigentlich besser weiß, überfiel mich gerade die Neugier, mir das mal anzusehen und -hören. Daß die Stimmen allesamt grausam und unpassend sind wußte ich schon vom vorbeischalten im Fernsehen, aber die Übersetzung an sich steht dem wirklich in nichts nach.

Ich habs auch nicht lange ausgehalten, keine fünf Minuten. Der coup de grâce kam für mich kurz nachdem Marshall und Lilly seinen Heiratsantrag auf dem Küchenboden, ähm, ‘gefeiert’ haben und sie ihn fragt, ob er von der Pop-Tart wüßte, die unter dem Kühlschrank liegt. (Daß das hierzulande nicht so bekannte “Pop-Tart” mit “Sandwich” ersetzt wurde, finde ich noch in Ordnung.)

“No, but dibs!” ist seine Antwort. “Dibs” im Sinne von “Meins!”, “Erster!”, “Shotgun!”, vel sim..

Was es absolut nicht bedeutet ist was in der synchronisierten Fassung in Marshalls Mund gelegt wird: “Nein, aber du kannst es haben!”.

Warum?

One thought on “La curiosité a tué le chat.

  1. Das ist ja nachgerade genau das Gegenteil! Skandalös. Wer hätte gedacht, dass Synchronversionen das Original nicht nur nicht verbessern, sondern sogar total entstellen???

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: