Keep on Your Mean Side

Nach ein paar kleinen Umwegen über den Taunus (CD-WOW hatte noch die alte Adresse gespeichert…) und einen meiner Nachbarn den ich nie vorher gesehen hatte (der Postbote hat das Paket in meiner Abwesenheit zum Gück nicht wieder mitgenommen sondern bei einem widerwilligen Bewohner des Innenhofes abgegeben) befinde ich mich seit dieser Woche endlich im Besitz […]

J’ai tué ma mère

Ein paar Gedanken zu J’ai tué ma mère (Xavier Dolan, 2009), den ich soeben im Kino gesehen habe:Der Film hat mir überhaupt nicht gefallen. Dolan übernimmt neben der Regie auch das Drehbuch und die Hauptrolle, kann aber leider in keiner dieser Funktionen überzeugen. Es wimmelt nur so voll anstrengender Einstellungen, die Story führt zu nichts, […]

October’s movies reviewed, part one

Not over yet, October already is the month I’ve seen the second most films this year, with February being the top-tier – I somehow managed to squeeze 21 movies into its 28 days. 22 if you count the audio-commentary viewing of Alle anderen. But this is October and due to cold weather and a new-found […]

“Du bist auch Schlagzeuger, oder?”

… sprach Nicolai von den Stadpiraten als er Dienstag abend nach dem Konzert mit der Kleingeldprinzessin die Schallplatte signierte, die jetzt gerade auf meinem Plattenteller rotiert. Platte ist gut aber live war fantastisch. Die gekonnte Beobachtung meines Drummer-Daseins kam dadurch, dass ich, in der ersten Reihe auf dem Boden sitzend, wohl höchst energisch luft- und […]

The Devil and God are Still Not Raging On Vinyl

Mal eben ein kleines Update zu dem Beitrag vom 6. Oktober 2009, in dem ich voller Vorfreude das baldige Erscheinen des Albums “The Devil and God Are Raging Inside Me” ankündgte, und dem Beitrag von Heiligabend 2009, das von dem schwierigen und letztendlich aussichtslosen Weg erzählte, an eben diese Schallplatte heranzukommen. Amazon führt die Scheibe […]

September’s movies reviewed

Man. September seems ages ago. Still, here are a few words on (most of) what I saw last month: Win Win (Thomas McCarthy, 2011) McCarthy’s third is not his best (that would be The Visitor) but still one of this year’s highlights. Top acting. (B) Fast Five (Justin Lin, 2011) Great fun. No more, no […]

Seltenes Nicht-Film-Update

Da wird man doch glatt genötigt nett aufgefordert, endlich mal wieder was zu bloggen. Na gut, wenn der Urius das kann dann kann ich das auch. Eigentlich hätte ich auch schon längst die Kurzkritiken zu den September-Filmen gepostet, aber zu einigen will mir nicht so recht was einfallen und dann habe ich jetzt diesen Monat […]