Eine Frau geht mit einem Laubsauger in künstlerischer Pose durch einen Blätterwald

Diese Rezension der “Pina“-3D-Blu-Ray sollte ins Lexikon aufgenommen werden, unter “Ignoranz.”

Als großer Fan von allen ECHTEN 3D Produktionen sehe ich mir fast alles in diesem Bereich an, darunter auch dieses Werk um die “weltberühmte” Pina Bausch. Zuerst beschäftigte mich die Frage, wer diese Dame denn eigentlich ist, da ich den Namen noch nie in meinem Leben gehört habe. Um abzuklären, ob es sich hier möglicherweise um eine Bildungslücke bei mir handelt, habe ich in meinem Bekanntenkreis eine kleine (nicht repräsentative) Umfrage durchgeführt:

Ergebnis der Umfrage :

Frage: Kennen sie Michael Jackson ? Antwort : Ja 25 von 25 Befragten
Frage: Kennen sie Pia Douwes ? Antwort : Ja 9 von 25 Befragten
Frage: Kennen sie PINA BAUSCH ? Antwort : Ja 0 von 25 Befragten

Man sieht also Darsteller , die mit künstlerischer, aber ausdrucksloser Mimik irgendwelche vollkommen sinnlos erscheinende Dinge tun und dabei so aussehen, als ob das jetzt gerade etwas unglaublich Wichtiges oder Tiefgründiges bedeutet.

Ein paar Beispiele :

  • Eine Frau geht mit einem Laubsauger in künstlerischer Pose durch einen Blätterwald
  • Ein Mann tritt mit ausdrucksloser Mine vor die Kamera, bleibt dort stehen, sagt nichts, fängt plötzlich an die Zähne zu fletschen, dreht sich danach um und geht wieder, anschließend machen verschiedene Künstler das gleiche nochmal
  • Verschiedene Personen nehmen Wasser aus Eimern auf und schütten dieses über einen großen Stein und versuchen offenbar zu vermitteln, das das jetzt irgendwas bedeutet

 

Ich behaupte ja nicht, dass jeder Tanztheater mögen muss. Aber diese “Kritik” schreit förmlich “Was ich nicht kenne, mag ich nicht!” Das traurige Highlight ist das Fazit des ganzen:

 

Und ab jetzt weiss ich auch, dass ich mir nicht unbedingt alles ansehen muss, nur weil es in 3D produziert wurde.

 

3 thoughts on “Eine Frau geht mit einem Laubsauger in künstlerischer Pose durch einen Blätterwald

  1. Ich finde ja den Anschlusskommentar an die Rezension gut, der wertungsfrei (!) feststellt, dass sich gleich und gleich gern gesellen. Übrigens habe ich den Namen Pia Douwes auch noch nie bewusst gehört. Aber vielleicht fehlt mir da das Interesse am Boulevard-Musical. Die Rezension ist ob ihrer scheinbaren Absurdität und der selbstbewusst zur Schau gestellten Dämlichkeit auf jeden Fall eine kleine Kostbarkeit. Danke fürs Ausgraben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: