[Dialog] 30 Schauspieler in einem Eintrag!

Heute möchte ich ein wenig über Schauspieler schreiben. Caecilie beschreibt ausgerechnet "Midnight in Paris" als ‘großartig besetzt.’ Dabei ist doch Owen Wilson eine der schwerwiegendsten Fehlbesetzungen des letzten Jahres. Ich glaube, ich hätte dem Film einige seiner offensichtlichen Schwächen verzeihen können, wenn ich einer sympathischen Hauptfigur gefolgt wäre. Aber der Woody-Allen-Schuh passt Wilson nicht und so drückt es bei ihm und bei mir gleich mit. Schade.

Noch mehr gestört hat mich wohl nur Jude Law als Sensationsblogger(!) in "Contagion," einem sonst sehr soliden Film, dessen Darsteller und Regisseur untereinander genauso viele Oscars angesammelt haben1 wie ein gewisser John Williams (und dazu noch 13 weitere Nominierungen).

Aber zum Glück gab es ja auch eine Menge herausragender schauspielerischer Leistungen. Jessica Chastain und Michael Fassbender waren allgegenwärtig aber auch unglaublich gut in den unterschiedlichsten Rollen. Chastain hatte dabei das Glück, mit "The Help" in einem Film zu spielen, der ein garantierter Oscar-Magnet werden würde, auch wenn sie mir in "The Tree of Life" sehr viel besser gefallen hat.2 Fassbenders Filme waren leider entweder zu Main-Stream ("X-Men – First Class"), zu weit abseits vom Main-Stream ("Shame"), zu wenig gesehen ("Jane Eyre") oder zu erfolglos ("A Dangerous Method") um Fuß im Oscar-Rennen zu fassen. Dass nach der überraschenden Golden Globe-Nominierung eine Anerkennung Fassbenders Arbeit in "Shame" erwartet wurde, zeigte, wie groß der Hunger (no pun intended) nach einem Oscar für den Iren aus Heidelberg ist. Und der wird auch eher früher als später kommen, da bin ich mir sicher.

Warum Tilda Swinton hätte nominiert werden sollen (dieses und letztes und vorletztes Jahr) habe ich ja schon erklärt. Immerhin könnte man aus "We Need To Talk About Kevin" und "Shame" einen ‘Beautiful actors in films that make me uneasy‘-Themenabend machen.

Sollte Jean Dujardin den Oscar holen (Signs point to Yes.) so wäre er erst der vierte Schauspieler, der im gleichen Jahr sowohl in Cannes als auch von der Academy ausgezeichnet wurde. Bei den Damen wird es dafür dieses Jahr keine Möglichkeit geben; Kirsten Dunst und auch "Melancholia" insgesamt gingen bei den Nominierungen völlig leer aus, was mich doch schon etwas verwundert.

Ihr habt ja beide schon die vielen tierischen Darsteller erwähnt, und während Uggie gerade auf großer Publicity-Tour zu sein scheint (man munkelt, er habe mit Billy Crystal bereits einen Sketch einstudiert!!1) möchte ich den Scheinwerfer kurz auf eine andere Gruppe richten, die mir im Filmjahr 2011 besonders positiv aufgefallen ist: Kinder und Jugendliche. Natürlich Hunter McCracken, aber auch Laramie Eppler in "The Tree of Life." Ezra Miller, Jasper Newell und Rock Duer sind alle ungeheuerlich dämonisch als Kevin in verschiedenen Altern in "We Need To Talk About Kevin." Zoé Héran ist herausragend im französischen Film "Tomboy" (unbedingte Empfehlung!), und auch Malonn Lévana, Jeanne Disson und die anderen Kinder im gleichen Film müssen lobend erwähnt werden. Jacob Wysocki als "Terri" hat mir sehr gut gefallen (ebenso Olivia Crocicchia und Bridger Zadina), Elle Fanning war gewohnt gut in "Super 8." Dann noch Sarina Farhadi in "Jodái-e Náder az Simin," Alex Shaffer in "Win Win" und, und, und…

1) Gwyneth Paltrow (0/1), Matt Damon (1/2), Laurence Fishburne (0/1), John Hawkes (0/1), Jude Law (0/2), Marion Cotillard (1/0), Kate Winslet (1/5), Elliot Gould (0/1), Steven Soderbergh (1/2). (Zahlen in Klammern: Gewinne/weitere Nominierungen.)

2) "The Tree of Life," gesehen auf der wahnsinnig großen Leinwand des Luxembourger Utopolis, war für mich das überwältigendste Kino-Erlebnis, an das ich mich erinnern kann, und die engelsgleiche Erscheinung Chastains (die ich vorher noch nicht bewusst in einem Film gesehen hatte) trug dazu maßgebend bei.


Oscar-Dialog 2012

#1 Der Tag nach dem Tag danach (nebel)
#2 Der Tag nach dem Tag und dann noch einige Tage später (cez)
#3 Fast eine Woche später (Sonja)
#4 30 Schauspieler in einem Eintrag! (nebel)
#5 Zwei, drei Bemerkungen zu Midnight in Paris (cez)
#6 Unnötige Nebengeräusche (Sonja)
#7 Von Unterhunden und Dunklen Pferden (nebel)
#8 Über damals und Meryl Streep (Sonja)
#9 2008! (cez)
#10 Lange Nacht (nebel)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: