Media Monday #50

Media Monday #50

1. Der Schauspieler Christian Bale gefiel mir am besten in “The Fighter,” und sonst in nichts. Ich kann auch nicht genau sagen, warum, aber ich mag Bale einfach nicht. Früher vor allem, weil ich fand, dass er nur eine schlechte Kopie vom tollen Steven Weber sei. Deswegen konnten mich auch Christopher Nolans “Batman”-Filme nie wirklich begeistern. Aber in “The Fighter,” da fand ich Bale tatsächlich richtig klasse.

2. Regisseur Tom McCarthy hat mit The Visitor seine beste Regiearbeit abgelegt, weil dieser in McCarthys bisher unglaublich hervorragenden Filmografie für mich einen besonderen Platz einlegt. “The Visitor” war der erste Film von ihm, den ich gesehen habe, und er hat mich regelrecht umgehauen. Richard Jenkins und Hiam Abbas sind fantastisch, der Film wunderschön und sehr wichtig. Und als Djembe-Spieler spricht er mich natürlich auch noch ganz persönlich an.

3. Die Schauspielerin Nicole Kidman gefiel mir am besten in Rabbit Hole.” Sie war mir nie besonders gut oder schlecht aufgefallen (am ehesten noch gut in “Eyes Wide Shut”), aber hier sind sie und Aaron Eckhart wirklich großartig.

4. Auf meiner ewigen Bestenliste in punkto Film stehen auf jeden Fall 10 Items or Less,” den glaube ich nicht allzu viele Leute gesehen haben. Toller, kleiner Film mit Morgan Freeman und Paz Vega.

5. Wohingegen ich mir Last Days” von Gus van Sant allerhöchstens unter Gewaltanwendung noch einmal ansehen würde.

6. Oder braucht noch jemand eine Buch-Empfehlung? Da fiele mir spontan I am a Strange Loop” von Douglas Hofstadter ein, weil es das faszinierendste Buch ist, das ich je gelesen habe.

7. Mein zuletzt gesehener Film ist ¡Three Amigos!” (John Landis, 1986) und der war so genial wie eh und je, weil der Humor einfach stimmt und der Film auch technisch einwandfrei ist und gottseidank überhaupt nicht wie ein Film aus den Achtzigern wirkt.

12 thoughts on “Media Monday #50

  1. Drei Amigos! Wundervoll! Ich lach mich bis heute jedes mal darüber kaputt wie der Oberschurke sein Geschenk auspackt und hocherfreut ruft: “Ein Pullover!” Man merkt dem Film einfach an, dass Steve Martin selbst am Drehbuch beteiligt war.

    • Der Film ist wirklich voll von solchen Momenten. Ich habe dieses mal am lautesten über diesen gelacht: “Do you want to kiss me on the veranda?” – (Pause) “Lips will be fine.”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: