Spieltag! You’re It!

Die treuen Facebook-Fans werden sich erinnern, dass ich mir während der letzten M, vor ziemlich genau zwei Jahren, den rechten kleinen Zeh gebrochen habe.

Und weil ich ich so ein traditionsverbundener Mensch bin, aber auch viel Wert auf Abwechslung lege, habe ich mir gestern Abend, während des Spiels Spanien-Portugal, den linken kleinen Zeh gebrochen. Hurra?

Sorry für die Fußfotos, ich finds auch nicht schön. (QT, if you like what you see, call me!)

Passiert ist das Malheur, als ich, so um die fünfte Spielminute herum (also lange bevor in Donezk irgendetwas nennenswertes passiert ist) vom Türklingeln des Pizzamannes so derart überrascht wurde – Wer kann schon damit rechnen, dass etwa 30 Minuten nach einem Bestellanruf plötzlich eine Pizza geliefert wird? – dass ich mir beim Abspringen vom Sofa den Zeh gegen den Tisch rammte.

Tja, passiert ist passiert. Sieht auch schlimmer aus als es ist. Und Stehen ist eh überbewertet.

Ich muss ja gestehen, dass meine Aufmerksamkeit gestern Abend nicht wirklich beim Spiel war. Aber zumindest während der regulären Spielzeit empfand ich Portugal als die leicht bessere Mannschaft. Ronaldo hat es immer wieder geschafft, den Ball gekonnt und gefährlich nah in Richtung Iker Casillas (Lady!) zu schießen, flanken, köpfen, lupfen, etc. Aber ein Tor war nicht drin, und so blieb es ja bekanntermaßen auch in den zusätzlichen 30 Minuten. Wie schon beim Spiel der Engländer und Franzosen neulich hat man gemerkt, dass die Spieler nach 90 Minuten schon ganz schön kaputt sind und nicht mehr wirklich die Kraft für spektakuläre Aktionen haben. Da ist die deutsche Taktik, einfach Tore zu schießen und nicht in die Verlängerung zu gehen, schon ganz praktisch. Aber jedem das seine.

Zum Elfmeterschießen gestern kann ich nichts sagen, weil ich da schon geschlafen habe. Tradition und so. Aber wenn man den Medien vertrauen möchte, ist Spanien im Endspiel, was, genau, sagt es mit mir, bedeutet, dass, wenn Deutschland heute gegen Italien gewinnt, Jogis Jungs auf jeden Fall im Confed-Cup 2013 antreten. Spannend, vor allem natürlich weil dieser mit der Bundesliga-Saison zusammenfällt und viele Mannschaften ja nicht so gerne auf ihre Spitzenspieler verzichten wollen. (Anmerkung: Ich habe keine Ahnung, wovon ich rede.)

Heute also das zweite Halbfinale, Deutschland gegen den “Angstgegner” Italien. Dabei sprechen die meisten Statistiken ja gegen die Italiener. So hat die Mannschaft zum Beispiel, seit Balotelli bei ihr spielt, noch nie ein Finale erreicht, geschweige denn gegen Deutschland gewonnen (oder gar gespielt). Und ratet mal, wie oft Italien bisher bei dieser EM in Warschau gewonnen hat? Genau, null mal.

Also ich würde mir da keine Sorgen machen. Ja, klar, Gianluigi Buffo(n) (das n ist stumm) wurde viermal zum Welttorhüter des Jahres gewählt, aber man muss auch bedenken, dass, als Buffon das erste mal das Trikot der italienischen Nationalmannschaft überstreifte, Mario Götze gerade mal fünf Jahre alt war. Da sind also ein paar Jährchen dazwischen, und ich denke mal, dass die Energie der Jugend heute Abend über die Weisheit des Alters trumpfen wird.

Aber bitte bloß kein Elfmeterschießen. Ich möchte einmal am Ende des Spiels wach sein!

2 thoughts on “Spieltag! You’re It!

  1. Ouch! So sieht also ein gebrochener Zeh aus… Dann bin ich ja froh, dass ich meine bisher noch nicht gebrochen habe, obwohl es sich aber oft so anfühlte. Aber so sahen meine Füße noch nicht aus. In other news: Gute Besserung!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: