Media Monday #56

1. Christian Bale gefiel mir am besten in The Fighter,” und sonst in nichts. Ich kann auch nicht genau sagen, warum, aber ich mag Bale einfach nicht. Früher vor allem, weil ich fand, dass er nur eine schlechte Kopie vom tollen Steven Weber sei. Deswegen konnten mich auch Christopher Nolans “Batman”-Filme nie wirklich begeistern. Aber in “The Fighter,” da fand ich Bale tatsächlich richtig klasse.

2. Richard Kelly hat mit Donnie Darko seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der großartig ist und für immer einen besonderen Platz in meinem Filmherzen haben wird, da er einfach genau zur richtigen Zeit (ich war gerade 19) kam und ich ihn – damals, als man noch “nur” hundert Filme und nicht wie jetzt so gut wie unendlich viele zur Auswahl hatte – immer wieder und wieder sehen konnte. Allerdings möchte ich auch eine Empfehlung für Kellys dritten Film, “The Box,” abgeben, der leider ein Flop war aber mir, auch bei der zweiten Sichtung vor ein paar Tagen, mehr Angst gemacht hat als jeder andere Horrorfilm, den ich gesehen habe. Hier habe ich vor einigen Monaten etwas mehr zu “The Box” geschrieben.

3. Uma Thurman gefiel mir am besten in sehr vielen Filmen, und damit hier nicht immer nur die Tarantinos genannt werden sage ich einfach mal “Mad Dog and Glory,” einer tollen, kleinen Gangster-Komödie in der Bill Murray und Robert DeNiro genau die Rollen spielen, die man vom jeweils anderen erwartet hätte.

4. Die Verfilmung von Douglas Adams‘ “The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy finde ich, wie in meiner [Top 5] Literaturverfillmungen erklärt, sehr viel besser als wohl die meisten Leute, und dass gerade weil ich so ein großer Fan der Radiospiele und Bücher bin.

5. Der schlechteste Sportfilm ist schlecht, weil er ein schlechter Film ist, nicht weil er ein schlechter Sportfilm ist. Und weil es viel besser ist, über gute Filme zu schreiben noch eine Sportfilm-Empfehlung: “Goon.” Absolut brutal, aber das Herz am rechten Fleck und dank eines tollen Seann William Scotts eine wahre Freude.

6. Am Donnerstag startet “The Dark Knight Rises.” Definitiv Kinomaterial oder eher uninteressant? Ich verstehe das “oder” nicht. Wenn es hier eine OV gibt werde ich reingehen, aber ein Muss ist es nicht.

7. Meine zuletzt gesehener Film ist Fellinis “ und der war großartig, aber ich werde ihn sicher noch ein paar mal sehen müssen, um ihn voll und ganz zu würdigen weil zum einen die fremde Sprache und die Untertitel ja immer etwas ablenken und wegnehmen (natürlich aber lange nicht so viel wie eine Synchronisation), und die verschiedenen Erzählebenen beim ersten mal schon für etwas (sicher gewollte) Verwirrung gesorgt haben.

2 thoughts on “Media Monday #56

  1. Sieht so aus, als sollte ich mir “The Box” doch einmal anschauen. Ich mochte ja auch den vielgescholtenen “Southland Tales”. THGTTG mochte ich übrigens auch :)

  2. 4 erinnert mich daran, dass ich mir den nochmal anschauen wollte. Ich sah ihn nur im Kino, und da entsprach ich im Großen und Ganzen “den meisten Leuten”.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: