Erster verpasster Spieltag

Pringoooals

Aber immer noch keine WM&M’s.

Gestern früh beim Joggen habe ich ein Auto gesehen, das mit drei schwarzrotgoldenen Standarten (sog. Fähnchen) verziert war, zwei vorne und eine hintenlinks. Meine erste Vermutung war, dass es sich dabei nur um hohen Staatsbesuch handeln kann, wahrscheinlich ein Bundespräsident oder eine Bundeskanzlerin.

Aber dann fiel mir ein, dass der Bundespräsident ja nur ganz selten in einem Fiat Punto herumfährt, und die Bundeskanzlerin kein dicker, alter Mann ist. Und beide bestimmt auch wichtigeres zu tun haben. Also zumindest die Kanzlerin.

Am Abend wurde dann die Weltmeisterschaft ganz offiziell eröffnet. Gesehen habe ich das nicht, aber ich glaube trotzdem daran, dass es passiert ist. Ist so ähnlich wie mit dem Urknall, den habe ich persönlich auch nicht gesehen, aber man liest ja so einiges darüber, und ab einem gewissen Punkt muss man für sich einfach entscheiden, dass das schon irgendwie stimmen wird. Es war wohl ziemlich laut und Pitbull stand auf der Bühne. Aber genug vom Urknall.

Pitbull ist ja der Sean Paul dieser Dekade, so wie Will.I.Am der Wyclef Jean ist. Alle vier zusammen decken den kompletten “Sängerin X featuring Y”-Markt der letzten zehn Jahre ab. Jennifer Lopez featuring, Beyonce featuring, Shakira (Shakira) featuring, Kesha (ehemals Ke$ha) featuring, Britney Spears featuring, und so weiter. Da muss man als Sängerin schon sehr tief sinken, um nicht von einem der vier gefeaturet zu werden.

Sonst noch was passiert? Ach ja, Fußball. Brasilien gegen Kroatien fing direkt mal mit einer Stärkedemonstration des Gastgebers an: “Wenn hier einer Tore schießt, dann sind wir das. Egal in welches Tor.” Das ist eine erfrischend mutige Taktik, und ich freue mich schon darauf zu sehen, wie sie das wohl in den Spielen umsetzten, in denen Brasilien gar nicht spielt. Gerade wenn an einem Abend zwei Spiele an vermutlich zwei verschiedenen Spielorten stattfinden muss sich die Mannschaft ja strategisch klug aufteilen, aber das kriegen die schon hin, denke ich mal.

Meine Voraussagen für heute Abend sind daher, dass Mexiko 2:1 gegen Kamerun spielt, mit Toren von Silva (für Mexiko) und Neymar (jeweils eins für Mexiko und Kamerun) und Luiz Gustavo für Spanien das 1:0 gegen die Niederlande schießt.

Aber zurück zum Eröffnungspiel: Nach drei weiteren Eigentoren, diesmal ins gegnerische Tor, hat die brasilianische Elf (Spitzname: Curaçao) die kroatische aus dem Turnier geworfen. Bitter.

Gesehen habe ich auch das nicht, nur ganz am Schluss ein paar Minuten. Der Film war doch länger als erwartet, aber auf dem Rückweg vom Kino bin ich immerhin an fünf Etablissements vorbei, die laut die Innenstadt mit Fußballkommentar beschallten. So wusste ich immerhin, dass das Spiel tatsächlich stattfand und nicht etwa abgesagt oder verschoben wurde. Das ist ja immer eine Gefahr, war ja bei Jennifer Lopez auch beinahe so passiert. Und dann hätte Pitbull da ganz alleine auf der Bühne gestanden. Das möchte ja beim besten Willen wirklich keiner sehen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: