Wiedersehen in Howards End

Schweiz gegen Argentinien bot einen überraschenden Lionel Messi, zumindest für mich. Ich war nämlich kurzzeitig überzeugt, dass dieser Belgier sein müsse, und plötzlich lief er im argentinischen Trikot auf den Platz. Die Verirrung meinerseits kam daher, dass einige Amerikaner auf Twitter den ganzen Tag davon sprachen, wie toll Messi doch sei, und weil sich Amerikaner ja selten für Dinge interessieren, die sie nicht unmittelbar betreffen, schloss ich daraus, dass es sich bei Messi um einen belgischen Spieler handelt. Der Name klingt für mich auch nicht weniger belgisch als argentinisch.

A propos Namen, kann mir mal jemand erklären, warum die Schweizer alle so merkwürdige Namen haben? Die sehen teilweise so aus, als hätte man einfach all die Buchstaben die man beim Scrabble nicht losgeworden ist wahllos auf die Mannschaft verteilt. Xherdan Shaqiri? Granit Xhaka? Josip Drmic? Ottmar Hitzfeld?

Am Abend dann Belgien (ohne Messi) gegen die USA. Spannendes Spiel, vor allem durch den zu Höchstleistungen auflaufenden amerikanischen Torwart. Dass aber auch Tim Howard dem belgischen Dauerfeuer nicht ewig standhalten könnte, dachte ich mir schon, als kurz nach Anpfiff der Verlängerung der Stream auf meinem Handy den Geist aufgab, und so überraschte es mich nicht, heute Morgen vom 2:1 Endstand zu lesen.

Schade für Klinsmann und Team USA. Vielleicht schaffen sie ja bei der nächsten WM mit ihrem neuen Trainer (ich nehme mal an Jogi Löw) mehr.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: